aktenlage
Zeitschrift für Regionalgeschichte Selm und Umgebung - ISSN 2366-0686

Verkehr


Die Mühen der Schiffbarmachung der Lippe (1816)   >>

Da die Lippe nun in ihrer ganzen Länge auf preußischem Gebiet lag, ließ man alte Pläne, den Fluss stärker als Handelsweg zu nutzen, wieder aufleben.   

Die Regierung nimmt die Lippe unter Kontrolle (ab 1817)   >>

Die "Strom- und Ufer-Ordnung für den Lippe-Fluß" von 1817 legte fest, worauf bei den regelmäßigen Kontrollfahrten über die Lippe zu achten war. Wie diese Fahrten abliefen und wie man mit den Ergebnissen umging, erfährt man in diesem Beitrag.  

Die Straße ist kaputt   >>
Reparatur der Straße von Selm nach Südkirchen

Schon einige Male hatte der Landrat auf den schlechten Zustand der Straße hingewiesen. Am Ende des 19. Jahrhunderts musste das Amt Bork die Reparatur in Angriff nehmen.   

Unruhe an den Schleusen   >>

Um die Lippe ausreichend befahren zu können, war es nötig, Schleusen zu bauen. Sowohl beim Bau als auch beim Betrieb der Schleusen gab es immer wieder Probleme.   

 

 
Email